6 Gründe für die Zusammenarbeit mit einem Web Designer

6 Gründe für die Zusammenarbeit mit einem Web Designer

6 Gründe für die Zusammenarbeit mit einem Web Designer

Bist du dabei eine eigene Webseite oder dein Branding zu erstellen? Oder möchtest du ein komplettes Redesign erstellen? Finde hier die sechs Gründe dafür, warum es eine Überlegung wert ist, mit einem Designer zusammenzuarbeiten:

01. Ein geschultes Auge hilft bei der genaueren Auswahl

Manche Menschen sind bei der Auswahl der Farben und Schrifttypen bereits überfordert und vergleichen sich oder suchen Inspiration bei anderen. Was oftmals dazu führt, dass die eigene Unsicherheit in das Projekt geschürt und dadurch entmutigt wird. Ein Designer kennt in der Regel die Design Rules, weiss was funktioniert und was nicht und hat sich normalerweise aus Liebe zu diesem Beruf entschieden – dies alles führt zu gewünschten Resultaten. Darüber hinaus arbeitet ein Designer vorausschauend und kann dein Design auf das nächste Level heben, weil er die Designprozesse kennt und die getroffene Auswahl in alle Seiten einbindet.

02. Du sparst Zeit

Es gibt viele Dinge beim Webdesign, die du selbst übernehmen kannst. Um jedoch eine optimierte Webseite herzustellen, musst du unter Umständen viel Zeit aufwenden, um herauszufinden, wie alles funktioniert. Was dazu führen kann, dass du am Ende eine nicht ganz so professionell aussehende Website hast. Jede Minute, die du für die Erstellung deiner Webseite verbringst, hindert dich eigentlich an der Entwicklung deines Unternehmens.

03. Eine individuelle Webseite mit Wow-Faktor

Anstatt Webseiten Templates und Vorlagen anzupassen, hast du bei der Arbeit mit einem Designer die Möglichkeit, deine Webseite individuell anpassen zu lassen und deine Werte und Visionen sichtbar zu machen, ohne dass deine Webseiten anderen gleicht.

Ein Teil der Ausbildung eines Designers besteht darin, ein Gefühl für die Persönlichkeit und Werte des Kunden zu bekommen; wenn ein Designer einen Einblick in Ihre Welt erhält, kann ein Projekt entstehen, das so einzigartig ist wie du selbst.

04. Ein schnellere Webseite

Eine Webseite funktioniert nur durch das Zusammenspiel und der Auswahl der richtigen Plugins und anderen Tools richtig gut. Das bedeutet, dass deine Website keine unnötige Zeit für die Ladung des Inhalts benötigt. Denn dies kann wiederrum dazu führen, dass potentielle Kunden deine Webseite schliessen, wenn es zu lange dauert. Dies trifft besonders bei Nutzern von Mobiltelefonen zu.

05. Kunden schenken dir ihr Vertrauen

Durch eine professionelle, schöne und benutzerfreundliche Webseite, werden Kunden dazu eingeladen zu verweilen. Du hast nur 0,05 Sekunden für den ersten Eindruck eines Kunden. In dieser kurzen Zeit entscheidet der Kunde, ob er bleiben möchte oder nicht. Eine Webseite, die schnell zusammengewürfelt wird und keinen Eindruck von der Person hinter dem Unternehmen gibt, wird das Vertrauen des Kundens sicher nicht gewinnen.

06. SEO Optimiert

Ist deine Webseite SEO optimiert, kann das eine gute Platzierung in den Suchmaschinen verschaffen. Das bedeutet, dass du in den Suchergebnissen weiter oben erscheinen wirst und mehr Menschen dich finden können.

Wenn deine Website nicht SEO-optimiert ist, wird es für potenzielle Kunden schwierig sein, dich zu finden. Und wenn deine Website nicht finden ist, verlierst du Kunden.

Brauchst du Hilfe und Unterstützung bei der Erstellung deiner Webseite, schreibe mir gerne eine Nachricht!

Signature

Die Verwendung von Buttons auf Webseiten

Die Verwendung von Buttons auf Webseiten

Blogpost Bild für den Gebrauch von Buttons

Buttons auf deiner Webseite sind nicht nur Elemente auf die der Besucher klickt, sondern sie haben das Ziel den Besucher dazu aufzufordern etwas zu tun, mit deiner Seite zu interagieren und vor allem auf deiner Seite zu bleiben

Gestaltung und Platzierung von Buttons

Buttons sollten so kurz und klar wie möglich bezeichnet werden, um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben Informationen leicht zugänglich zur Verfügung zu stellen. Das Ziel ist es, den Besucher auf deiner Webseite zu halten, ohne ihn zu verwirren und frustriert die Webseite zu verlassen.
Buttons sollte auf der ganzen Seite geich aussehen damit sie als Buttons zu identifizieren sind.
Plaziere Buttons immer da, wo der Nutzer Schaltflächen erwarten, wie z.B, oben rechts auf der Webseite oder bei Kontaktformularen. Verwende dafür A/B Tests, um die Gestaltung und Platzierung zu testen.
Buttons dürfen gerne dem Branding entsprechend angepasst werden. Und zum Schluss sollte die Anpassung an Mobilversionen nicht vergessen werden.

Die bekanntesten Buttons

Da wir an Buttons auf Webseiten so gewöhnt sind, fallen uns die geläuftigsten oft gar nicht mehr auf.

Bei Amazon, zum Beispiel, ist eine ganze Bandbreite an Buttons zu finden:

Einer davon ist der Anmelde Button, der dazu dient Zugang zu etwas zu bekommen. Dieser Button wird oft auch folgendermassen bezeichnet:

  • Registrieren
  • Jetzt starten
  • Loslegen

Der „Buy now“ Button ist wohl der bekannteste im Bereich E-Commerce und wird auch

  • Jetzt kaufen
  • In Einkaufswagen
  • In Warenkorb

aber auch

  • Zur Kasse

genannt. Durch diesen Button bekommt der Besucher die Möglichkeit eine Handlung auszuführen.

Spotify zeigt mit dem Download Button, dass der Besucher in den Besitz einer Sache gelangen kann. Obwohl der Download Button dem „In Warenkorb“ Button sehr ähnlich ist, setzt der Download Button grosse Vertrauen voraus. Denn nicht jeder Nutzer lädt sich willkürlich Produkte und Angebote herunter.

sportify

Auch mit dem „3 Monate Gratis“ Button stellt Spotify seine Dienste zur Verfügung mit dem Ziel, dass der Besucher das Produkt testet.
Andere geläufige Bezeichnungen sind:

  • Gratis Testperiode
  • Live Demo
  • Demo testen
  • Jetzt testen

Dieser Button ist insofern wichtig, da er Text oder den Inhalt auf Webseiten verkürzen kann und auch bei wenig Platz unterzubringen ist. Sollte dich der dahinter verborgene Inhalt nicht interessieren, musst du nicht weiterklicken oder umgekehrt, du kannst dir aussuchen, ob du weiterklicken möchtest oder nicht. Weiter Buttons dieser Art sind:

  • Weiterlesen
  • Mehr
  • Entdecken
  • Mehr Info
  • Mehr Details
subscribe button

Mit dem Abonnieren Button bekommt der Nutzer Zugang zu weiteren Information, Plattformen, Mitgliedschaften und mehr.

  • Beitreten
  • Abonnieren
  • Einloggen
  • Anmelden
  • Senden und Abschicken

    Buttons und SEO

    Buttons sind Verlinkungen und somit für das Ranking relevant. Durch internen Verlinkung werden Suchmaschinen Anhaltspunkte geben, was wo zu finden ist.
    Das gute daran ist, dass du interne Links zu 100% selbst kontrollieren kannst.

    Viel Spass bei der Gestaltung deiner Buttons!

    Signature