Wie du eigene Grafiken in Canva für deine Webseite erstellst

Wie du eigene Grafiken in Canva für deine Webseite erstellst

Eigene Grafiken in Canva erstellen

Wie viele Webseiten ohne Fotos oder Grafiken hast du in letzter Zeit gesehen? Ich so gut wie keine.
Denn Grafiken sind perfekt, um deine Marke wiederzupiegeln und aufzubauen, einen Wiedererkennungswert zu schaffen und deine Persönlichkeit bzw. die deines Businesses zu präsentieren.

Grafiken erstellen auch wenn du kein Designer bist

Natürlich kannst du dir einen Grafikdesigner suchen, der dir Grafiken nach deinen Wünschen und Vorstellungen erstellt. Diese findest du auf Fiverr (Affiliate Link), Behance, Dribbble und Upwork teilweise schon recht günstig.

Du kannst dich allerdings auch erst einmal kostenlos bei Canva (Affiliate Link) anmelden. Die Pro Version kannst du dann immer noch holen, wenn du diese überhaupt benötigst und dir Canva gefällt.

Was Canva kann

Ich persönlich erstelle mittlerweile unzählige Grafiken in Canva, weil es zu meinem absoluten Lieblingstool geworden ist.

  • Grafiken für alle Social Media Accounts verwenden
    Das Gute an Canva ist, dass du eine Grafik für deinen Blogpost erstellen kannst und diese Grafik gleich in Canva für alle Socialen Medien anpassen kannst. Du musst nur die jeweilige Grösse ändern und posten – das war es!

 

  • Canva hat eine grosse Auswahl an Fotos, Schriftarten, Grafiken, Videos und auch Vorlagen, die du nach deinen Wünschen anpassen kannst. Dein Branding kannst Du leider erst bei der Pro Version hinzufügen und jederzeit darauf hinzugreifen. Allerdings kannst du dir ein Brand board erstellen und das für dich speichern, damit du auf deinen Farben und Schriftarten jederzeit zurückgreifen kannst. Vorlagen für Brand boards findest du direkt in Canva. Einfach im Suchfeld eingeben, dann werden dir wunderschöne Beispiele zum anpassen angezeigt.

 

  • Für deine Webseite kannst du sowohl Hintergrundgrafiken und -fotos in Canva erstellen, als auch Icons. Achte jedoch auf die Lizenzbedingungen.

 

  • Bei der Logogestaltung würde ich empfehlen, die Vorlagen abzuändern – lese dir dazu auch die Lizenzbedingungen durch. Nichtsdestotrotz kannst du dir Inspiration für dein eingenes Logo holen oder eventuell einen Schriftzug dementsprechend anpassen.

Wie fange ich an?

Registriere dich mit deiner E-Mail Adresse und erstelle ein Passwort. 

Wie du dich in Canva anmeldest

02. Format wählen

In Canva findest du nach der Anmeldung oben rechts einen lila Button mit „Design erstellen“. Wenn Du auf diesen Button klickst, erhältst du die ganze Bandbreite an Designvorlagen. Wähle dir deine Vorlage aus oder wähle „Benutzerdefinierte Grösse“.

Möchtest Du eine Hintergrund Grafik erstellen, die über die ganze Webseiten Breite geht oder nur ein Element?

Bei einer Grafik oder einem Hintergrundbild, dass die ganze Breite füllen soll, empfehle ich das Bild in einer Breite mit 2000 px zu erstellen. Hierbei würde ich die „Benutzerdefinierte Grösse“ wählen.

Möchtest du eine einzelne Grafik als Hintergrundelement hinzufügen kannst du auch Instagram Post auswählen. Bei der kostenlosen Version von Canva kannst du leider nicht den Hintergrund entfernen. Deshalb passe entweder den Hintergrund an die Hintergrundfarbe deiner Webseite an oder hole dir die Pro Version von Canva. Damit kannst du Hintergründe entfernen oder Grafiken mit einem transparenten Hintergrund speichern. Das heisst, dass du jederzeit den Hintergrund deiner Webseite ändern kannst, ohne dass du auch den Hintergrund deiner Grafik ändern musst.

03. Auf Kontrast achten

Achte darauf, dass Schriften noch gut lesbar sind und der Kontrast hoch genug ist.

Beispiel für die Erstellung einer Canva Grafik
Beispiel für die Erstellung einer Canva Grafik

04. Zu guter Letzt

Verwende lieber einfarbige Hintergründe als chaotische Bilder, die zu viel Unruhe ausstrahlen. Naturbilder oder Elemente eignen sich oftmals gut für eine Webseite. Je nachdem in welcher Branche du arbeitest, macht es Sinn relatierende Elemente mit einfliessen zu lassen. Zu einem Sportgeschäft, das seine Produkte verkaufen möchte, passt ein Baum eher weniger, als zu einem Mindfulness Coach oder Yoga Studio.
Unter „Elemente“ findest du in Canva sowohl Grafiken, als auch Illustrationen oder Symbole.

Lasse Trends, wie Farbverläufe oder Animationen dezent mit einfliessen. Oftmals werden Animationen verwendet, um Texte und Überschriften in Bild gleiten zu lassen. Damit wird die Aufmerksamkeit auf den folgenden Text gelenkt.
In Canva kannst du Texte und Grafiken über „Animation“ in der oberen Leiste hinzufügen.

Verwende Deine Brandfarben und Deinen Stil, um ein einheitliches Bild zu erschaffen. Überlege, ob du die Grakiken auch in den sozialen Medien verwenden möchtest.

Und jetzt wünsche ich dir viel Spass beim Erstellen Deiner persönlichen Grafiken!

Brauchst du Hilfe und Unterstützung bei der Erstellung deiner Webseite oder Deinen Grafiken, schreibe mir gerne eine Nachricht!

Signature